NEWS

JHV 2017 - mit Neuwahlen
Wechsel im Vorstand und Mitgliederzahl auf neuem Höchststand

Die 32 Mitglieder, die sich zur alljährlichen Jahreshauptversammlung des Turnverein Längenau in der Vereinsgaststätte „Zur grünen Au“ zusammengefunden haben, bekamen einen ausführlichen Überblick über die Aktivitäten in den verschiedenen Sparten sowie einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr.
Vorstand Rudolf Zimmert berichtete, dass die Mitgliederzahl mit 228 einen neuen Höchststand erreicht hat; die Zugänge sind hauptsächlich der Tischtennisabteilung zuzuschreiben. Er ließ das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren, in dem wieder die traditionellen Veranstaltungen abgehalten wurden wie Besenbrennen, Maibaumaufstellen, Gartenfest und Weihnachtsfeier. Zusätzlich wurde anlässlich des 120-jährigen Jubiläums ein Ehrenabend abgehalten, an dem zahlreiche verdiente und langjährige Mitglieder geehrt wurden. Der TVL erweiterte sein sportliches Angebot; in der Turnhalle am Turnergarten wurde ein Zumba Kurs abgehalten; ein Nachfolgekurs „Bauch-Beine-Po“ startete unterdessen. Als voller Erfolg kann der Biathlon-Wettbewerb bezeichnet werden, der bei optimalen Wetterbedingungen abgehalten werden konnte und mit 68 Teilnehmern sehr gut besucht war. Der Dank galt sowohl den zahlreichen Helfern aus dem Verein, den Aufg`legten, die die Loipe präparierten und den Buchwaldschützen, die das Schießen übernahmen. Der Umbau bzw. die Renovierung der Duschen und der Umkleideräume konnte erfolgreich abschlossen werden und der Verein steht finanziell immer noch gut da. Die geplanten Arbeitsstunden wurden jedoch bei weitem überschritten. Rudolf Zimmert dankte allen Helfern, allen voran nannte er Werner Fechner, aber auch er selbst hat einen großen Anteil am Erfolg dieses Projekts. Anschließend legte Kassier Anett Kempe den Kassenbericht offen. Dem folgten die Berichte der Fachwarte. Die Tischtennisabteilung, die größte Sparte im Verein, ist weiter auf 57 Aktive angewachsen. Es nahmen vier Herren-, eine Damen- und eine Jungenmannschaft am Spielbetrieb teil. Erstmals wurde ein 4-er-Tisch-Turnier ausgerichtet. Bei der Sportart, die sich mittlerweile national und international großer Beliebtheit erfreut, handelt es sich um eine Mischung aus Tischtennis und Tennis. Beim weiterhin stattfindenden Kindertraining wird Anfängern ab sechs Jahren spielerisch der Tischtennissport nahe gebracht. Abteilungsleiter Heinz Matzke gab abschließend seinen Rücktritt nach 21 Jahren bekannt, da er in den Vorstand wechselt. Als Dank für sein langjähriges großzügiges Engagement überreichte ihm Uwe Grießhammer einen Fresskorb. Auch die Faustballabteilung kann zahlreiche Neuzugänge verzeichnen und besteht derzeit aus 31 Spielern. Die Mannschaft U18 nahm in der Halle an den Bayerischen Meisterschaften teil. Ein großer Erfolg war wieder das traditionell zum Gartenfest stattfindende Nicht-Aktiven-Turnier, so Faustballwart Patrick Mähner. Stefan Walther berichtete von einer bei schönstem Wetter veranstalteten Radtour. Günter Schlott erinnerte an die beliebten und traditionellen Wanderungen, nämlich die Oberst-, Himmelfahrts- und die Herbstwanderung. Dirk Kempe betreut die zahlenmäßig kleinste Sparte im Verein, die Laufgruppe, die jedoch neben dem Training zahlreiche Aktivitäten vorweisen kann und bei zahlreichen Läufen in der Region und auch darüber hinaus z.B. beim Halbmarathon in München, vertreten ist. Jugendwart Christoph Matzke berichtete von dem zum wiederholten Male durchgeführten Zeltlager. 
Bei den Neuwahlen wurden die Ämter wie folgt besetzt: Vorsitzende bleiben Katja Schuller und Rudolf Zimmert. Neu aufgenommen in das Dreiergremium wurde Heinz Matzke. Kassier: Anett Kempe; Kassenprüfer: Günter Schlott, Klaus Meier; Schriftführer: Katja Summerer; Abteilungsleiter Faustball: Stefan Volkmann, Daniel Jobst (neu); Abteilungsleiter Tischtennis: Ralf Dörr, Uwe Grießhammer (neu); Wanderwart: Günter Schlott; Jugendwart: Christoph Matzke; Laufgruppe: Dirk Kempe; Radfahrgruppe: Stefan Walther; Platzwart: Florian Queitsch, Patrick Mähner (neu); Ausschuss: Andre Benesch, Herbert Hubert jun., Bernd Schuller, Antje Geyer. Nicht mehr zur Wahl stellten sich die Ausschussmitglieder Werner Fechner und Ingrid Queitsch, denen die Vorstandschaft für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren dankte. Auch Antje Geyer (ehemals Vorstand) und Bernd Schuller (ehemals Platzwart), die jedoch dem Verein als Ausschussmitglieder weiterhin erhalten bleiben, wurden mit einem kleinen Präsent bedacht. Der Investitionsplan für das laufende Jahr beinhaltet einen neuen Markierwagen und Trikots für die Faustballabteilung.

Das neue Vorstandsmitglied Heinz Matzke beendete die Veranstaltung mit der Ankündigung, zum 125jährigen Jubiläum wieder wie zuletzt vor 21 Jahren einen Festzug organisieren zu wollen.

Im Bild vlnr: Kassiererin Anett Kempe, 2.TT-Abteilungsleiter Uwe Grießhammer, Schriftführerin Katja Summerer, Abteilungsleiter Laufgruppe Dirk Kempe, Vorstandsmitglied Heinz Matzke, Platzwart Patrick Mähner, Abteilungsleiter Radler Stefan Walther, 2.Faustballwart Daniel Jobst, Jugendwart Christoph Matzke, Vorstandsmitglied Katja Schuller, 1.Faustballwart Stefan Volkmann, Vorstandsmitglied Rudi Zimmert und Wanderwart Günter Schlott

Zeltlager 2015

Am Freitag den 24.7. fand das alljährliche Zeltlager am Vereinsgelände des TV Längenau statt, welches mit 18 Kindern sehr gut besucht war. Nach Aufstellen der Zelte konnten sich die Kids mit Fußball- und Frisbeespielen austoben. Zudem wurde ein Tischkickerturnier veranstaltet. Das tags zuvor schon zubereitete Chilli con Carne wurde in einem Kessel über dem Lagerfeuer nochmal erwärmt, bevor es von hungrigen Kindern verschlungen wurde. Nach Einbruch der Dunkelheit ging es noch auf eine Nacht-Wanderung durch den angrenzenden Wald zur Radarstation und wieder zurück. Während die Älteren noch zusammen mit den Betreuern gemeinsam am Lagerfeuer Lieder anstimmten, gingen die Kleineren nach einem langen Tag erschöpft schlafen. Nachts um vier wurde jedoch auf Grund des nahenden Unwetters die Turnhalle als regen- und sturmsichere Übernachtungsstätte ausgewählt, woraufhin alle Kinder den Rest der Nacht dort verbrachten. Am nächsten Morgen freuten sich alle aufs Frühstück, welches zeigte ,dass der Hunger der Kids nach Nutella nicht gerade klein war. Nun hatten die Kinder noch ein bis zwei Stunden zur freien Verfügung, bevor die Zelte wieder abgebaut werden mussten und man sich auf Wiedersehen sagte. Die Organisatoren blicken durchweg positiv auf die Veranstaltung zurück und freuen sich schon auf nächstes Jahr, in dem natürlich wieder ein Zeltlager organisiert werden soll. 

Laufbiathlon 2014 wird zur Hitzeschlacht

Bei 32°C im Schatten fanden 29 Sportler den Weg zum Längenauer Laufbiathlon 2014 anlässlich des jährlichen Gartenfestes. 

Das es schön warm wird, war wohl jedem bewusst. Doch der strahlende blaue Himmel brachte alle an den Rand der Erschöpfung. Zwei Damen stoppten ihr Rennen nach der 1.Runde und das war auch gut so.

Der Stadionsprecher Herbert Hubert schickte exakt um 15:30Uhr den ersten Läufer unter viel Beifall auf die Strecke. Zunächst mussten 3,3km gelaufen werden. Während auf den Höhen noch ein leichter Gegenwind kühlte, war es dann aber nur noch heiß. Beim ersten Schießen am Kleinkaliberstand des  SC Buchwald-Längenau wurde natürlich sofort Wasser gereicht.

Die neu angeschaffte Klappscheiben Schießanlage für die Biathlon Events verlangte den Läufern einiges ab. Viele Strafrunden mussten absolviert werden, ehe man wieder auf das nächste 5km lange Teilstück ging. Zur Streckenhälfte rannten die Athleten durch den Längenauer Turnergarten und holten sich weiteren Beifall und Getränke ab. Nachdem die Hitze ständig anhielt, wurden sogar mobile Wasserspender eingesetzt um die Sportler vor Überhitzung zu schützen.

Nach 8,3km kam man bei der Zweiten Schießübung an. Wiederum galt es fünf Klappscheiben zu Fall zu bringen. Wiederum mussten sehr viele Strafrunden bei mörderischen Bedingungen zusätzlich absolviert werden.

Doch nun waren es nur noch 1,7km zum Ziel. Hier wurden dann die ausgelaugten Sportler von vielen Zuschauern mit Applaus empfangen. Ein Bierchen zum Abkühlen wurde gern angenommen.
Bei der Siegerehrung würdigte Herbert Hubert die fantastische Bereitschaft jedes Einzelnen sich bei diesen Bedingungen durch den Parcour zu quälen.

Niemand schaffte 0 Fehler beim Schießen. Lediglich Andi Durchholz gelang es mit einem Fehler aus dem Schießen zu kommen. Die beste Zeit der Herren erreichte Fabian Wohlfahrt mit sage und schreibe 9 Strafrunden in 50:27min. Platz 2 erreichte Rolf Rogler in 52:21(4) und Platz drei holte sich Dr.Torsten Friese 52:43(4).
Bei den Damen gewann Biathlon-Seriensiegerin Christine Schneider in 59:53(7), vor Bettina Ploß 1:02:03(8) und Lisa Schneider 1:08:18(8).
Als einziger Teilnehmer der Jugend holte Jan Kempe in 1:14:45 mit (9) Schießfehlern den Pokal.

Siegerehrung (vlnr):Doris Netzsch, Christina Schneider, Heinz Matzke, Fabian Wohlfahrt, Herbert Hubert und Jan Kempe

 

 

 

 

 

Ergebnisse Laufbiathlon vom 07.Juni 2014

Herren  -  Damen

 ------------------------------------------------------------

Bilder Gartenfest 2014

Fußballturnier mit Längenauer Beteiligung

Am Samstag, den 29.03., fand das alljährliche Hobbyfußballturnier der Silberbacher Hechte in der Realschulturnhalle in Selb statt. Die hochmotiviert angereiste Längenauer Mannschaft musste sich mit dem 5. von 7 Plätzen zufrieden geben, während der Turniersieg an den Ausrichter ging. 

Ergebnisse: 

TV Längenau - Silberbacher Hechte: 2:4
FC Selb AH - TV Längenau: 3:3
TV Längenau - Vishay: 1:4
SpVgg Dropkick SchicKEHria - TV Längenau: 0:3
TV Längenau - Jugendtreff Vorwerk: 4:0
Fußball Freunde Neuhaus - TV Längenau: 4:1

 

Hintere Reihe von links: Daniel Jobst, André Benesch, Maximilian Meier, Sven Hoffmann
Vordere Reihe von links: Tim Hofmann, Stefan Volkmann, Christoph Matzke, Daniel Müller  
Vorne liegend: Martin Volkmann                         
Es fehlen: Ralf Dörr, Stefan Schrögel, Benjamin Reim